Wer ist Andreas Lunatis?

Andreas Lunatis und Lukas Perman
Andreas Lunatis und Lukas Perman

Mein Name ist Andreas Lunatis und ich befinde mich in einem Alter, wo sich bei vielen Menschen (Sänger/n/innen) schon die ersten stimmlichen Abnutzungserscheinungen bemerkbar machen. Das allerdings konnte ich mit Hilfe meiner erworbenen Stimm- bzw. Gesangstechnik ganz gut vermeiden. Nur meine Pollenallergie kommt mir leider manchmal dazwischen und da ist jede noch so gute Technik chancenlos.

Ich singe (unterrichte) und spreche viel und ohne entsprechende Kenntnisse über den richtigen Einsatz und die Behandlung der Stimme, hätte ich sicher mehr Probleme, wie z.B. Heiserkeit und Stimmbandschwäche. Das mag auch eine der Gründe sein warum man ein Stimmtraining macht, nämlich um die Qualität und Leistungsfähigkeit der Stimme zu erhalten.

Meine berufliche Laufbahn ist mit vielen Umwegen verbunden und ich möchte niemanden mit Details langweilen. Ich habe jahrelang selbst professionell gesungen, ein wenig getanzt, Regie geführt und die erste Musicalcompany für Kinder und Jungendliche in Wien gegründet und geleitet. Aus dieser sind in weiterer Folge einige Talente hervorgegangen, die mitlerweile an Musical- bzw. Opernbühnen engagiert sind. Andere haben eine Film- / Theaterkarriere gemacht.

Heute arbeite ich im Stagemanagement an zwei Musicalbühnen. Ich komme aus und bin also in der Praxis verhaftet und kein Theoretiker!

Aber warum wurde ich zum Gesangslehrer?

Ein wesentlicher Grund war: ich wollte es besser machen, als einige Lehrer/innen bei denen ich Gesangsunterricht nahm.

Mein Anliegen ist es, anderen Menschen auf der Suche nach einer guten Gesangstechnik einen besseren Einstieg bzw. einen besseren Unterricht zu ermöglichen als ich ihn hatte.

Ich konnte mit vielen namhaften Sänger/innen und Professor/innen arbeiten, aber selber toll zu singen, bedeutet eben noch lang nicht, es auch gut vermitteln zu können.

Durch das Unterrichten habe ich selbst eine Menge (stimmlich) dazugelernt. Ich habe die vielen Fragen im Zusammenhang mit Gesang im laufe der Jahre wie ein Puzzle zusammengesetzt und heute einen guten Überblick über die Materie (Klassik – Musical – Pop) .Trotzdem hört das Forschen nach Möglichkeiten wie z. B. einen Ton besser zu machen bzw. grundsätzlich Sänger/innen weiterzubringen nicht auf. Doch kein/e Stimmbildner/in kann Wunder wirken. Vieles hängt einfach von den eigenen stimmlichen Möglichkeiten und dem richtigen, eigenverantwortlichen Üben ab.

Andreas‘ Referenzen:

  • Einige Jahre Bühnenerfahrung auf kleineren und ganz großen Bühnen im Bereich: Musical, Pop, Oper und Tanz!
  • 25 Jahre Unterrichtserfahrung, vor allem mit jungen Menschen und einigen tollen Aufführungen mit ihnen
  • Stimmliches „Know-How“ durch den Unterricht bei zirka zehn verschiedenen Gesangslehrern und Lehrerinnen.
  • Ich vermittle nichts, was sich nicht bei mir selbst und bei anderen bewährt hat. Trotzdem versuche ich jeden Menschen und somit jede Stimme als „einzigartig“ zu sehen und dementsprechend zu behandeln
  • Einige Schüler(innen), die in kurzer Zeit sehr gute stimmliche Fortschritte gemacht haben und mit viel Spaß und Engagement dabei sind, aber auch ein paar, die schon auf der Bühne stehen, bzw. die Aufnahmeprüfung in eine Musicalschule geschafft haben